Science Camp 2014 auf Burg Helfenstein

Danke!

Das Science Camp 2014 fand vom 11. bis 22. August auf der Burg Helfenstein über Geislingen statt. 60 Kinder zwischen 7 und 14 Jahren erlebten für zwei Wochen ein buntes Programm und konnten hautnah etwas über das Leben im Mittelalter lernen.

Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren und dazu beigetragen haben, dass es so eine schöne Zeit war. Zur Erinnerung und zur Überbrückung bis zum nächsten Jahr.
Die alte Website mit vielen Informationen gibt es auch noch.

Die Filstalwelle hat uns besucht und einen kleinen Filmbeitrag produziert. Auch die Geislinger Zeitung war bei uns und hat einen Bericht geschrieben.

Für die Teilnehmer_innen gibt es hier ganz viele Bilder und weiteres Material.

Veranstaltet von

Kreisjugendring Göppingen e.V.

Gefördert von der

Stiftung Kinderland

Impressionen

Das Burggelände bietet viel Platz. In acht Zelten fand das Programm statt.

Jeden Mittag gab es etwas leckeres zu essen.

Die Burg lädt ein zum eigenen entdecken.

Natürlich darf auch die richtige Kleidung nicht fehlen.

Unser Ausflug in der ersten Woche führte uns auf den Hohenstaufen.

Auch am Abend bietet die Burgruine eine schöne Kulisse

Überall gibt es etwas zu entdecken.

Der Blick vom Ödenturm auf den Helfenstein.

Nach dem mittaglichen Abwach geht das Programm weiter.

Der Filmworkshop dreht eine Szene auf dem Turm.

Am Freitag gab es leckeren Eintopf.

Auch mit Feder und Tinte lassen sic Briefe schreiben.

Die Kunst des Bogenschiessens will gelernt sein.

Im Mittagspausenangebot gibt es allerhand zum ausprobieren.

Der Ausflug in der zweiten Woche führte uns ins Kloster nach Bebenhausen.

Die Klosteranlage gibt einen guten Einblick in das Leben im Mittelalter.

Wenn alle am Seil halten, kann problemlos eine Person darüberlaufen.

Instrumente lassen sich selbst herstellen.

Am Mittwoch haben wir abends gegrillt.

Farbe ist schön!

Auch im Mittelalter gab es sehr viele Kräuter, die auch heute unser Essen verfeinern können.

Mit der Technik des Fingerloop lassen sich schöne Bänder herstellen.

Im Stroh ist es gemütlich.

Für das Essen gibt es einiges vorzubereiten.

Mehl selbst mahlen ist ein tolles Erlebniss.

Ein buntes Tuch taugt auch als Sonnenschirm.

Am Eingang werden die Besucher wilkommen geheißen.

Selsbt gemachtes Stockbrot schmeckt allen gut!

König und Königin erkunden die Burg.

Am Freitagabend hieß es Abschied nehmen vom Helfenstein.

Science Camp 2014

Ein Projekt von Educat e.V. und dem Kreisjugendring Göppingen e.V.

Kontakt
-->